Führungstraining für mehr Leistung

Fuehrungstraining-fuer-mehr-LeistungOft gelingt es einer Führungskraft nicht, das gesamte Leistungspotenzial jedes einzelnen Mitarbeiters auszuschöpfen. Mögliche Gründe dafür sind zum Beispiel ein falscher Führungsstil oder zu wenig Feedback für Mitarbeiter. In einem Seminar Führungstraining können genau diese und noch viele andere Themen erlernt werden und damit die Leistung der Führungskraft aber auch der Mitarbeiter gesteigert werden.

Der passende Führungsstil

Vom autoritären bis hin zum kooperativen Führungsstil gibt es viele Zwischenformen. Doch welche davon ist für Sie als Führungskraft die Richtige?
Jeder Mitarbeiter unterscheidet sich in seiner Motivation und der Art wie er sein Leistungspotenzial am Besten entfalten kann. Deswegen ist es optimal, wenn Sie als Führungskraft Ihren Führungsstil je nach Situation, Projekt und Mitarbeiter anpassen. So gelingt es Ihnen optimal auf jeden Mitarbeiter einzugehen. Die Vorteile die sich aus so einem situativen Führungsstil ergeben sind weitreichend. Denn Ihnen wird es gelingen jeden Mitarbeiter optimal zu motivieren und damit die höchstmögliche Arbeitsleistung jedes Einzelnen zu erreichen. Zudem wird die Arbeitszufriedenheit steigen, dies hat zur Folge das Fehlzeiten sowie die Fluktationsrate so gering wie möglich gehalten werden.
Nehmen Sie sich deshalb die Zeit und lernen Sie in einem Seminar Führungstraining, wie der optimale Führungsstil je nach Situation aussieht und nutzen Sie die daraus resultierenden Vorteile!

Richtig Feedback geben

Viele Führungskräfte geben Ihren Mitarbeitern einfach zu wenig Feedback, meist weil Sie nicht wissen wie man effektives Feedback gibt. Doch dadurch bleiben Probleme oft unausgesprochen und stauen sich auf. Stärken Sie lieber die Bindung und das Vertrauen zu Ihren Mitarbeitern, indem Sie regelmäßig Feedback Gespräche führen. Wenn Sie dabei noch unsicher sind ist ein Seminar Führungstraining die richtige Lösung für Sie.
Generell gibt es einige wichtige Regeln für effektives Feedback. Ganz wichtig ist es, dass Ihr Feedback immer ausgewogen ist. Das bedeutet, dass Sie niemals nur Kritik anbringen sollten, sondern zunächst mit den positiven Aspekten beginnen und erst dann negative Fakten vorbringen sollten. Nur so wirkt das Feedback motivierend für den Mitarbeiter. Falls Sie Kritik an der Arbeit des Angestellten üben, versuchen Sie stets diesem auch die Möglichkeit zu geben selbst einen Verbesserungsvorschlag einzubringen.
Wenn es Ihnen gelingt, dass der Mitarbeiter ein Feedback Gespräch motiviert verlässt und sich nicht etwa persönlich angegriffen fühlt, ist das Feedback optimal gewesen.

Nutzen auch Sie Ihre Chance sich persönlich weiterzuentwickeln, indem Sie ein Seminar Führungstraining besuchen!

Bildquelle – In-house business training – istock – AndreyPopov


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht